L'école Les Dolaises

  • © Coop

Kindergarten Schilfweg, Biel-Bienne

  • © Coop

Ecole secondaire de Bassecourt

  • © Coop

Basisstufe Wabern

  • © Coop

Klasse 4a, Mühlemattschulhaus

  • © Coop

Ecole enfantine de Grolley

Grolley / Ecole enfantine / Projet Ecole au jardin 2016-2017 et opération sauvegarde des abeilles sauvages

  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop

Sekundarschule Linberg, 1.- 3. Sek Be

"Nachdem die Pflanzen und Samen endlich den Weg zu uns gefunden haben, hegen und pflegen wir diese mit vereinten Kräften."

  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop

Primarschule Matzendorf

  • © Coop
  • © Coop

Collège de Gambach – Fribourg

  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop

Kindergarten Howart

"Die Schülerinnen und Schüler der 1. Realklasse der Oberstufe Wier in Ebnat-Kappel setzten sich im Sommer mit den Wildpflanzen im Toggenburg auseinander. Zweihundert verschiedene Blütenpflanzen mussten von den Schülerinnen und Schüler auswendig gelernt werden. Mit viel Freude und Interesse konnten auf ausgedehnten Spaziergängen und vor Ort in Blumenwiesen verschiedene Arten begutachtet und bestimmt werden. Zudem konnten sie im Schulgarten sechs verschiedene Gewürzpflanzen, gesponsert von Coop, wiederum mit viel Engagement setzen. Auch liessen sie beim Ausschmücken des Gartens ihrer Kreativität freien Lauf."

  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop

Primarschule Lerchenfeld Thun

"Die Schule Lerchenfeld in Thun hat mit grossem Eifer und Einsatzbereitschaft einen wunderbaren Schulgarten gestaltet. Für die Wildbienen und Insekten ist ein 2m hohes Hotel entstanden. Die Gewürze gedeihen prächtig in einer Spirale und die Teekräuter umrahmen unsere Arena. In zwei Hochbeeten wurden Blumen und Gemüse angepflanzt. Am Boden wurden weitere Beete angebaut mit Erdbeeren und seltenen Pflanzen. Auch sind mehrere Ecken als Blumenwiesen entstanden. Dank dem erhaltenen Saatgut haben wir nun eine grosse Vielfalt an Pflanzen und bedanken uns herzlich dafür, dass wir diesen schönen Lebensraum für Pflanzen, Tiere und Menschen schaffen konnten."

  • © Coop
  • © Coop

Schulhaus Kreuzfeld, Heimenhausen

  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop

Schulhaus Schwabgut, Bern

  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop

Primarstufe in Homberg

"Die Wildkräuter von Pro Bienen haben die Kinder mit viel Begeisterung in zwei Hochbeete gepflanzt."

  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop

Schulverband Bucheggberg

"Eine Wildbienennisthilfe haben wir an den Gartenzaun genagelt. Falls wir die Wildbienen beobachten und sogar fotografieren können, schicke ich Ihnen wieder Fotos zu. Die Kräuterspirale sieht umwerfend gut aus! Hoffentlich merken das auch die Wildbienen."

  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop

Klasse 6a, Schulhaus Kaselfeld

  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop

Nauen, Sekundarklasse C3 Werkstatt

"Die Aussicht aus dem Schulzimmer ist wenig erfreulich: Rasen und parkierte Autos. Die Werchklasse C3 wollte das ändern. Zusammen mit dem Hausdienst planten wir eine Wildblumenwiese. Auch wollten wir an der Aktion probienen teilnehmen. Also trugen wir die Rasenschicht ab, hackten und schwitzten, jäteten und schaufelten, rechten Sand in die Fläche ein. Im April konnten wir die Wildblumensamen säen. Und jetzt beobachten wir mit Blick aus dem Fenster, wie die Gräser und Wildblumen wachsen ...."

  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop

1 -2h, école enfantine Bienne

  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop

Schule Guggisberg, Kindergarten bis 6. Klasse

"In einer Projektwoche vom 6. - 9.  Juni 2017 haben alle Kinder der Schule Guggisberg, vom Kindergarten bis zur 6. Klasse, einen Spielplatz und einen Schulgarten neu gestaltet. Mit viel Begeisterung wurde geschaufelt, gepflanzt, gemalt, gebaut... Nun können Kräuter, Wildblumen und Rasen wachsen. Ab Mitte August werden wir den Spielplatz und alle essbaren Pflanzen aus dem Garten geniessen."

  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coopv
  • © Coop
  • © Coop

Schulhaus Wahlacker von Zollikofen

Pflanzaktion in Zollikofen

"Vier Klassen aus dem Schulhaus Wahlacker von Zollikofen haben im Frühling 2017 an der Pflanzaktion teilgenommen. Wir haben die Pflanzaktion in zwei Phasen aufgeteilt."

"In der ersten Phase haben wir mit den Kindern die Pflanzsendungen entgegengenommen, die Pflanzen ausgepackt, Kompostsäcke mit Erde gefüllt, diese auf bereitstehende Palette gestellt und die Kräuter eingepflanzt. Die Samen haben wir auf dem Schulhausareal an diversen Orten gesät. Gleichzeitig sensibilisierten wir die Schüler im Unterricht für das Thema „Wildbienen“. In der zweiten Phase haben wir in den Projekttagen zum Thema „Kunst im und ums Schulhaus“ eine Pflanzsteinschnecke mit Steinmosaiken installiert."

"Kurz vor dem Bepflanzen dieser Schnecke wurden uns über Nacht die Kompostsäcke gestohlen. Zum Glück hatten die Diebe kein Interesse an den Pflanzen: Diese lagen zusammen mit der Erde neben den Paletten. Wir alle waren entsetzt und traurig. Schulleitung, Lehrer und Schüler verfassten einen Bericht für das Mitteilungsblatt von Zollikofen, um die Bevölkerung zu informieren. Wir beschlossen alle zusammen, nicht aufzugeben und die Pflanzaktion weiter zu ziehen: neue Säcke wurden gekauft, die Kräuter sorgfältig von der Erde befreit und neu gesetzt, und die Kräuterschnecke wurde bepflanzt. Im Moment geht es allen Pflanzen gut! Nun erfahren die Schüler, dass Pflanzen zum Wachsen Wasser brauchen. Eifrig werden die Kräuter gepflegt!"

  • Ankunft der Pflanzen © Coop
  • Die Kompostsäcke mit den Kräutern © Coop
  • Die leeren Palette © Coop
  • Text der Kinder für das Mitteilungsblatt © Coop
  • Das Bepflanzen der Kräuterschnecke © Coop

Schulhaus Schwabgut, Bern

  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop

Ecole primaire de Châtillon, 3 et 4 P Harmos

"Nous avons parlé des abeilles en attendant qu'il fasse assez chaud pour planter. Nous avons visité un rucher et l'apiculteur est venu dans notre classe."

  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop

Spielgruppe s Wärchstettli, Solothurn

  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop

Primarschule Fegetz, Solothurn

  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop
  • © Coop